Babyblues

60 -80% aller Frauen erleben 3-4 Tage nach der Geburt durch die hormonelle Umstellung eine Phase, die „Baby Blues“ genannt wird, in der sie weinerlich und misslaunig sind. Sie fühlen sich erschöpft, können nicht mehr ausreichend schlafen und fühlen sich beunruhigt, reizbar und besorgt, der neuen Situation nicht gerecht werden zu können. Diese Form der Depression verläuft bei jeder Betroffenen ähnlich.

Typische Symptome der Betroffenen sind:

  • Sie sind traurig, fühlen sich unfähig den Anforderungen zu entsprechen
  • Sie fühlen sich unruhig
  • Sie sind oft den Tränen nahe, weinen viel
  • Sie sind deprimiert
  • Sie leiden unter Schlafproblemen
  • Sie fühlen sich innerlich ausgelaugt und leer

Diese Gefühle sind in den ersten 2 Wochen nach der Geburt normal, wenngleich die Baby-Blues nur einige Tage andauern. Der Baby Blues ist keine Krankheit und verschwindet von ganz alleine wieder. Die beste Hilfe ist die Unterstützung, Bestätigung und Beruhigung von Familie und Freunden.

Sollten die Symptome (mehr als 2 Wochen) andauern, oder besonders besorgniserregend sein, muß an eine postnatale Depression gedacht werden, dann sollten Sie einen Arzt aufsuchen und professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.