Erkranken Frauen häufiger an einer Depression?

Wenn man die Diagnose-Häufigkeit bei Frauen mit der von Männern vergleicht, fällt auf, dass Frauen in etwa doppelt so häufig an einer Depression erkranken. Allerdings muss dabei erwähnt werden, dass je schwerer die Depression ist, desto mehr gleichen sich Männer und Frauen in ihren Häufigkeitszahlen an. Bei der manisch-depressiven Erkrankung tritt bei Frauen und Männern gleich häufig auf. Bezüglich der grösseren Häufigkeit der Diagnose bei Frauen muss überdies daran gedacht werden, dass Männer zurückhaltender bei der Preisgabe von depressiven Symptomen sind und zudem weitaus weniger häufig den Weg zum Arzt suchen.