Neurologe

Fachärzte für Neurologie, volkstümlich auch als ‚Nervenärzte’ bezeichnet, beschäftigen sich hauptsächlich mit organischen Erkrankungen des Nervensystems (z.B. Schlaganfällen, Epilepsien, Nervenschädigungen, Tumore des Nervensystems usw.) In ihrer Facharztausbildung absolvierten sie auch ein Jahr in einer psychiatrischen Einrichtung. So sind Neurologen auch etwas mit depressiven Erkrankungen vertraut.

Nach der alten Facharztausbildungsordnung gibt es in Österreich auch noch:

  • Fachärzte für Neurologie und Psychiatrie – sind hauptsächlich Neurologen und hatten 1 Jahr Psychiatrie in der Facharztausbildung.
  • Fachärzte für Psychiatrie und Neurologie – sind im Hauptfach Psychiater und hatten 1 Jahr Neurologie in der Ausbildung

Nach der neuen Facharztausbildungsordnung wurden seit 1994 beide Fächer getrennt, demnach sind Fachärzte, die nach 1994 mit der Facharztausbildung begonnen haben, entweder Fachärzte für Psychiatrie oder Fachärzte für Neurologie